Wegwerfwindeln vs. Stoffwindeln - Der Fratzhosen-Kostenvergleich

Checkliste

Die Kosten für Einwegwindeln betragen für eine Wickelperiode (ungefähr 2,5 Jahre) circa 1.300 €. Als Berechnungsgrundlage haben wir hierfür den durchschnittlichen Preis der bekannten Einwegwindeln aus dem Supermarkt genommen.

Die Ausgaben für Stoffwindeln sind wesentlich geringer. Außerdem summieren sich die Kosten für die Windeln auch nicht in dem Umfang, wie sie es bei Einwegwindeln tun, wenn du ein zweites, drittes, achtes (??) Kind bekommst. Die Kosten und die Höhe der Ersparnisse hängen natürlich von der Auswahl an Stoffwindeln ab: Strickwindeln und Prefold-Windeln sind die günstigsten Varianten. Die kosten insgesamt zwischen 500 € und 800 €, inklusive Windeln, Überhosen, Einlagen, Nachteinlagen und Vlies. Waschkosten sind da auch schon mitberechnet, Trockner nicht.

Viele Gemeinden bezuschussen die Kosten für den Erwerb von Stoffwindeln bei Neugeborenen. Während das in Österreich flächendeckend so praktiziert wird, bieten auch in Deutschland, vor allem in Süddeutschland, viele Gemeinden diese Alternative zu Wegwerfwindeln an. Oliver Salmen hat hier ein detailliertes Verzeichnis aller deutschen Gemeinden zusammengetragen - mit der Höhe des Zuschusses.

Natürlich wird die Ersparnis nur größer wenn Ihr mehrere Kinder bekommt. Wenn ihr also mehrere Kinder plant oder plötzlich nach einer Schwangerschaft einer halben Fußballmannschaft kleiner Racker gegenübersteht ;-) dann kauft am besten Windeln und Überhosen mit bewährter, langlebiger Qualität und in verschiedenen Größen (Mehrgrößenwindeln), im Gegensatz zu größenverstellbaren Windeln (One Size oder Eingrößenwindeln). Wenn ihr Fragen dazu habt - meldet euch einfach bei uns ;-)

kosten sparen windeln stoffwindeln
Anhang Größe
Geld sparen mit Stoffwindeln 43.11 KB