Wozu gibt es ein Wäschenetz?

Ein bequemes Zubehör von Stoffwindeln ist das Wäschenetz. Das lässt sich zu unterschiedlichen Zwecken nutzen.

Ein Wäschenetz hängst Du in den Windeleimer in den Du die benutzten Windeln hinein stopfst. So kannst Du die Windeln auf einmal in die Maschine geben. So brauchst Du keine schmutzige und nasse Windeln mehr anfassen. Beim Waschen kommen sie von selber wieder raus.

totsbots wäschenetz

Im Alltag sind 2 Netze praktisch: während eins in der Waschmaschine mit den Windeln gewaschen wird, kannst Du das Zweite schon wieder in den Eimer hängen.

Im Fall von Strickwindeln ist ein verschlossenes Wäschenetz unentbehrlich. Ohne verheddern sich alle Windeln beim Waschen in der Maschine und überraschen Dich mit einem stundenlangen Puzzle. Am besten hängst Du die Bändel beim Lagern außerhalb vom Windeleimer und knotest 5-6 Stück zusammen zu einem groben Schleifen. So vermischen sich die Windeln nicht gleich im Eimer, sondern lassen sich ordentlich organisieren.

Benutzt du ein gut verschließbares Wäschenetz, dann bleiben die Windeln dicht aneinander in der Maschine und können sich nicht verheddern.

Auch für Überhosen raten wir gerne diese in einem geschlossenem Wäschenetz zu waschen, damit der PUL und die Gummis länger geschont bleiben.

Genau so für Stoffwaschlappen kann es hilfreich sein, sie vorhin in einem kleinen Wäschenetz zu sammeln. Sie können dann genau so, ohne Anfassen, in die Waschmaschine gegeben werden.

Warteliste beitreten Wir werden Sie informieren, wenn das Produkt auf Lager ist. Bitte hinterlassen Sie unten Ihre gültige E-Mail-Adresse.