Was ist Lanolin?

Expertentipps

Lanolin ist eine gelb-weiße, fettige Substanz von Schafwolle. Man nennt es auch Wollfett. Es wird zum wasserabweisend machen von Wollüberhosen oder sonstigen Wollprodukten verwendet. Es gibt verschiedene Hersteller, mit verschiedenen Vorgehensweisen für die Lanolinkur. Eventuell mal probieren, welche Kur Dir am besten gefällt.

Lanolin

Du hast die Möglichkeit eine Fertigkur, wie z.B. diese von Disana, zu verwenden, oder anhydrid Wollfett, in festem Form, wie z.B. von Hu-da oder Anavy.

Die Fertigkur braucht nur noch mischen mit lauwarmem Wasser, und schon ist sie fertig. Nur noch die Wollhosen hinein legen und 8 Stunden liegen lassen.

Beim anhydrid Lanolin (anhydrid = ohne Feuchtigkeit) nimmst Du eine kleine Menge Lanolin (Fett) in ein Glas, fügst einen Tropfen Spülmittel dazu, damit das Fett sich ins Wasser auflösen kann, und gießt heißes Wasser darauf. Danach mit lauwarmem Wasser mischen, damit die Wollhose sicher hinein gelegt werden kann.

Auch diese Mischung 8 Stunden liegen lassen.